Songs of Life and Sea

Manuel Zint, “At last she comes”, 2016, Radierung 16 x 16 cm
Manuel Zint, “At last she comes”, 2016, Radierung, 16 x 16 cm
Manuel Zint
Vorführung: Projektionen und Musik zur Lyrik von R. L. Stevenson
 

Für sechzehn ausgewählte und bearbeitete Gedichte des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson (1850 – 1894) schufen die Brüder Manuel und Sebastian Zint im Jahre 2016 einen Liederzyklus für Chor, Sprecher, Klavier und Projektionen – uraufgeführt als Konzert am 13. November 2016 in Münster-Handorf. Zur Musik des Komponisten und Chorleiters Sebastian Zint entwarf der Itzehoer Künstler Manuel Zint sechzehn Bildmotive, die als großformatige Projektionen während des Konzertes präsentiert wurden. Dabei sind die Bildmotive im Original jeweils in der althergebrachten Druck-Technik einer Radierung ausgeführt. Zahlreiche kunstgeschichtliche Zitate scheinen dem Betrachter vertraut - als „Gastkünstler“ treten auf: u.a. Francisco de Goya, Arnold Böcklin, Caspar David Friedrich, Leonardo da Vinci … und Wenzel Hablik.

 

Anlässlich der Ausstellung „Druck“ des Künstlerbundes Steinburg e.V. wird ein Tonmitschnitt der Uraufführung und die zugehörigen Projektionen in einer einmaligen Veranstaltung am 25. November 2017 ab 17:00 Uhr präsentiert (Dauer: ca. 1h - Sitzplätze). Anschließend besteht die Möglichkeit, die Drucke im Original zu sehen und – gegebenenfalls – auch zu erwerben…

 

Manuel Zint an der Radierpresse

Die Gedichte sind

(in der Reihenfolge ihrer Aufführung):

 

To any Reader

Fair Isle at Sea

Foreign Lands

Windy Nights

When the Sun comes after Rain

About the sheltered garden ground

In the Highlands

My Heart, when first the blackbird sings

At last she comes

Evensong

Man sails the deep awhile

Tempest tossed and sore afflicted

Let beauty awake

Night and Day

At the Sea-Side

As one who having wandered all night long